Die Macht der Farben

Farben, die zum Farbtyp passend sind, können in Gesichtsnähe getragen, viel für uns tun. Gerade in fortgeschrittenem Alter sieht man mit einem passendem Farb-Ton etwas frischer und jugendlicher aus. Die Persönlichkeit wird unterstrichen. Feine Linien und müder Teint lassen sich damit geschickt überspielen. Oberteile oder Tücher, aber auch ein toller Lippenstift sind für solche Farb-Akzente geeignet. Man sieht direkt in das Gesicht der Trägerin. Am Unterteil kann man auch eine Modefarbe tragen, die vielleicht nicht so geeignet in Gesichtsnähe wäre. Dabei merke ich an, dass in der Mode nichts zwanghaft oder vorgeschrieben sein sollte.  Man sollte ein wenig spielen und sich selbst dabei entdecken. Wer bin ich, oder wer möchte ich sein? Kleidung  kann ein Ausdruck dessen sein. So spielt für mich in der Beratung auch die Persönlichkeit meiner Kunden eine Rolle. Ich habe selbst ein Seminar als Farbberaterin absolviert, bin allerdings der Überzeugung, dass man mit einem stimmigen Outfit am meisten punkten kann. Das heißt, es ist ein Zusammenspiel der Punkte, die ich erwähnt habe. Die schönsten Körperpartien sollten hervorgehoben werden und mit kleinen Tricks vermeintliche Problemzonen kaschiert, die Persönlichkeit und das natürliche Äußere unterstrichen werden. Hier habe ich nochmal die vier Haupt-Farbtypen und Ihre Merkmale vereinfacht zusammengefaßt:

Frühling Typ

Der Frühlingstyp gehört mit dem Herbsttyp zu den Hauttypen mit warmem Unterton:

Haut

-warmer Unterton

-Pigmentierung pfirsichfarben, elfenbeinbeige, aprikotfarben

-porzellanartig

-Sommersprossen sind hier häufig

-sehr empfindlich, im Sommer meist rot und nur selten braun

-oder robuster wirkend und goldbraun sonnengebräunt

Haare

-hellgoldblond

-honigblond oder Braun mit goldenem Schein

-rotblond

-helles Rot oder Kupfer

Augen

-helles warmes Braun, Braun, helles warmes Grün-Blau, Jade, Bernstein, Aquamarin,

-Augenbrauen und Wimpern oft sehr hell

Akzentfarben

frisch und strahlend

– Orange und Pfirsichtöne, Lachs, Apricot

-Apfel und Lindgrün

– warmes Sonnengelb

 

 

Sommer Typ

Der Sommertyp gehört mit dem Winter-Typ zu den Hauttypen mit kühlem Unterton 

Haut

-rosig mit blauem Unterton ( die Adern unter der Haut scheinen bläulich)

-oft sehr empfindlich und hell mit besonderem Schutzbedarf in der Sonne

Haare

– aschblond von hell bis dunkel

-Braun mit aschigem Unterton

Augen

-Abstufungen von grau-grün-blau, kühles Braun

-die Augenfarbe ist oft in der mittleren Tonhöhe

Akzentfarben

gedeckt, pudrig, pastellig

-Aquamarin

-helles Marine

-Puder Rose

Herbst Typ

Der Herbt-Typ gehört mit dem Frühlings-Typ zu den Farbtypen mit warmem Haut-Unterton

Haut

-warmes Goldbeige, Oliv, Karamell, Bronze

-von elfenbeinartig empfindlich bis robust und unkompliziert

-gut bräunend

Haare

-Honigbraun

-dunkleres Braun mit einem Rotstich

-Kastanienbraun bis zu Kuper-Rotbraun

Augen

-braun, Oliv, Grau Grün

-warmes Blau

Akzentfarben

erdig kräftig warm und satt

-Messing und Currytöne

-gedämpftes Gold, Orange und Rottöne

-warmes Grünwie Oliv, Khaki

-Braun statt Schwarz bei Basic Teilen

 

Winter Typ

Der Wintertyp ist mit dem Sommertyp ein Farbtyp mit kühlem Haut-Unterton.

Haut

-hell (Typ Schneewittchen) beim hellen Typ

-kalttonig bläulich

-durchsichtig

-bräunt schlecht

-beim dunklen Typ ganzjährig gebräunt

-robust

-unkompliziert

Haare

-dunkelbraun oder Schwarz

-bilden meist einen starken Kontrast

Augen

-beim hellen Wintertyp ein klares Blau

-beim dunklen Wintertyp dunkles Braun, Schwarzbraun; auch hier starke Kontraste

Akzentfarben

klar, leuchtend und eisig

-reines Weiß

-Pink

-leichtendes Rot

-Königsblau

 

 

Outfits für den Frühling Typ

Outfits für den Sommer Typ

Outfits für den Herbst Typ

Outfits für den Winter Typ